Wenn man nicht stillhalten kann – Zwei Tage Wandern reicht da nicht

Wie das Leben so ist... man denkt nun hat man´s mal raus wie es funktioniert und schon wird dir eine neue "Herausforderung" vor die Füße geworfen. Ich dachte nun, nachdem ich meinen Job als Pharmareferentin gekündigt habe  (jaaaa die Erkenntnis kam mir auf dem Jakobsweg) und ich nun mit meiner zukünftigen Arbeit beim Lichtblick das …

Wenn man nicht stillhalten kann – Zwei Tage Wandern reicht da nicht weiterlesen

Advertisements

Der Jakobsweg und seine Nachwirkungen – Change is the only steady thing

Nach dem ich meinen Blog-Beitrag zur Reflexion über den Jakobsweg bereits 4 Wochen nach meiner Rückkehr verfasst habe, folgt nun dieser Text fast ein Jahr später. Ich glaube immer noch, dass ich wahnsinnig viel von meinen Erfahrungen auf dem Weg zehren kann. Ich dachte damals, als ich den Weg geplant habe, dass ich nicht mit …

Der Jakobsweg und seine Nachwirkungen – Change is the only steady thing weiterlesen

Reflexion…Jakobsweg und dann der Alltag

Dieser Blog war ja eigentlich als eine Art Reisebericht für Freunde, eine Art Tagebuch für mich und ein Bericht für alle die Interesse daran haben selbst einmal den Weg zu gehen. Auch wenn ich meine Reise bereits vor nun schon fast einem Jahr beendet habe, möchte ich euch an meinen Gedanken und Erfahrungen teilhaben lassen. …

Reflexion…Jakobsweg und dann der Alltag weiterlesen

Santiago und das Ende der Welt

Santiago Wenn man in Santiago ankommt überrennt einen die Stadt erst mal. So viele Menschen und vor allem Touristen. Ich hab sooo viele tolle Menschen auf meiner Reise kennen gelernt, mit einigen konnte ich gemeinsam nach Santiago laufen, mit anderen nicht. Mir haben viele Leute immer wieder gesagt, dass man alle in Santiago wieder trifft. …

Santiago und das Ende der Welt weiterlesen

Etappe 20 & 21: Endspurt

Von Palas del Rei zum “Haus von Heidi“ Wie gesagt....eigentlich kann man verlorene Kilometer oder nicht gelaufene Kilometer nicht am nächsten Tag nachholen. Von Palas del Rei waren es noch 67,5km bis nach Santiago. Und ich wollte unbedingt am Sonntag in Santiago angkommen. Das hieß für mich knapp 70km in zwei Tagen zu laufen. Ein …

Etappe 20 & 21: Endspurt weiterlesen

Etappe 18 & 19: Auf den letzten 100 km

Von Sarria nach Puertomartin In Sarria angekommen (eigentlich wollte ich noch 4 km weiter laufen, aber bei Regen fand ich das unnötig) waren meine wichtigsten Dinge für die Herberge Waschmaschine, Trockner und wLan. Ich war schon recht früh da und wollte daher einen entspannten Nachmittag mit Fernsehen im Bett verbringen. (Was macht man auch sonst …

Etappe 18 & 19: Auf den letzten 100 km weiterlesen

Etappe 17: Regen bringt Segen von Triacastel nach Sarria

Nicht nur wegen dem Wetter, auch weil ich die Stille am Morgen besonders mag, bin ich wieder früh los. Im ersten Ort hatte ich auf einen Kaffee und ein Frühstück gehofft, bevor ich den Anstieg für diesen Tag würde meistern müssen. Aber statt Kaffee wurde ich um 7.30 in der Kunstgallerie mit Gitarrenmusik und Gesang …

Etappe 17: Regen bringt Segen von Triacastel nach Sarria weiterlesen

Pause und Etappe 14: Von Ponferada nach Villafranca de Bierzo

Nachdem ich die Nacht in El Acebo verbracht hatte (und 2!!! Mal das Zimmer wegen Bettwanzen wechseln musste) habe ich aufgrund des offenen Zehs den Abstieg nach Ponferada mit dem Taxi gemacht. Dort habe ich dann - wer hätte das gedacht- wieder einige Leute getroffen. Natürlich habe ich mich riesig gefreut zum Beispiel Hana wieder …

Pause und Etappe 14: Von Ponferada nach Villafranca de Bierzo weiterlesen

Endlich Stille

Nachdem ich jetzt viel über meine Reise in Form von Reiseberichten berichtet habe, finde ich, es ist an der Zeit euch an meiner Motivation und Erlebnissen teilzuhaben zu lassen. Ich habe vor eingen Tagen geschrieben, dass ich die Gruppe verlassen habe, mit der ich einige Zeit lang unterwegs war. Es hat nicht lange gedauert, da …

Endlich Stille weiterlesen